Update Info Browser

Erstellt: 09.12.2007  Lesedauer 1 - 2 Min.

Kleine Änderungen.

Die vorgenommenen Detail-Änderungen für Version 5.7 des Info Browsers machen sich in der Handhabung bemerkbar. So können MSI-Dateien nun an beliebiger Stelle in der Datenstruktur stehen. Bisher konnten diese Dateien nur sicher gestartet werden, wenn sie sich im Verzeichnis der HTML-Datei befanden (oder in der darunter folgenden Struktur). Das erzwang ein Fehler des MSI - er kann nicht mit relativen Pfaden umgehen. Deshalb übergibt der Info Browser nun vollständige Pfade an den MSI.

Der Explorer-Start konnte bei einigen Service-Packs scheitern. Der Aufruf wurde dahingehend geändert, dass nun explizit das gewählte Verzeichnis (mit "*" am Ende) geöffnet wird und nicht mehr auf die Konfiguration des darunter liegenden Windows vertraut wird.

Flash-Dateien konnten seit Version 5.6 eingebunden werden, es kam jedoch gelegentlich zu unerwarteten Programmfehlern. Ob das nun endgültig gelöst ist, ist noch nicht mit ausgiebigen Tests abgesichert. Aber zumindest lässt sich in der vorhandenen Testumgebung der bekannte, reproduzierbare Fehler nicht mehr erzwingen.

Für Acrobat-Reader - Starts von CD wird nun auch die Version 8 vorkonfiguriert. Allerdings wird nur noch bei einer deutschsprachigen Windows-Version die Einstellung für die Sprachdatei vorgenommen. Damit werden Konflikte in Internationalen Umgebungen vermieden.

Empfehlung: Verwenden Sie den Foxit Reader für Ihre CD-Distributionen. Er ist in mehrfacher Hinsicht besser dafür geeignet als eine Acrobat Lösung: Er belegt weniger Platz, er lässt sich problemlos von CD starten, das klappt sehr fix und es ist erheblich einfacher, in von CD lauffähig zu bekommen. Und mit den Sprachen ist es auch viel einfacher; Sie können die erforderlichen Daten (XML-Dateien) einfach herunter laden und beilegen. Er greift sich beim Start selbständig die richtige. Ohne Registry-Einträge.