Cookiefrei!
Billiger als eine Tankfüllung←▼→Deutsches Internet in Friedenszeiten
kommunikation,gesellschaft

Duden setzt auf Bilder statt Schrift

Erstellt: 01.04.2022 Lesedauer ≤ 1 Min.

🔍 Der Dundenverlag verzichtet auf Worte

Der Dudenverlag, »Hüter der deutschen Sprache«, unterstützt die Kommunikation mit Flüchtlingen. Er verweist auf Bilderbücher, dem Wissen folgend „ein Bild sagt mehr als tausend Worte“.

Wer aktuell (31.03.2022) die Startseite des Duden-Verlages öffnet, findet einen Download-Link zum „Bildwörterbuch Ukrainisch“. Was auffällt: Die Herren über die Sprache benutzen Bilder und Symbole. Die Wörterbücher der „TüftelAkademie“ bekommen hiermit eine prominente Plattform.

Sie basieren auf der Erkenntnis, dass die einfachste Kommunikation mittels „Zeigen auf etwas“ funktioniert. Wer schon einmal im Ausland unterwegs war, in dem eine unbekannte Sprache gesprochen wird, hat es intuitiv schon selbst gemacht: Mit dem Satz „Ich hätte gern dieses Brot“ zeigt ein Finger darauf. Es spielt keine Rolle, ob die Frau am Marktstand mich verstehen oder die Symbole meiner Sprache interpretieren könnte: Den Fingerzeig begreift sie sofort.

Als Reisende würden wir verhungern, wenn wir erst herausfinden müssten, was »Хліб« bedeutet. Krypische Zeichen in einer fremden Umgebung können beängstigen. Das Zeigen auf 🍞 überwindet mühelos jede sprachliche und kulturelle Grenze.

Der Download der Wörterbücher ist kostenlos, sie werden fortlaufend aktualisiert.